drucken
Intro
Zusammenfassung
In den meisten Unternehmen ist Lean Production heute ein fundamentaler Bestandteil des Produktionssystems. Die positiven Auswirkungen auf Produktivität, Qualität und Lieferfähigkeit sind unbestritten. Für produzierende Unternehmen haben sich die Herausforderungen in den letzten Jahren derart verändert, dass die klassischen Zielgrößen Kosten und Qualität und damit Prozess- und Technologiebeherrschung als selbstverständlich vorausgesetzt werden. "Der Schnellste" zu sein und "die höchste Kundenindividualisierung" anzubieten, ist das zentrale Differenzierungskriterium geworden. Für die Planung und den Betrieb in Produktionsunternehmen bedeutet dies, dass die Beherrschung der wachsenden Prozesskomplexität in den Mittelpunkt des Interesses rückt. Die zentrale Herausforderung heißt dabei Lean Complexity die Beherrschung der Prozesskomplexität in der Produktion.
Produktionsoptimierung
Im Themenfeld Produktionsoptimierung am WZL werden Gestaltung und Auslegung von Strukturen und Prozessen in der Produktion erforscht. Der inhaltliche und methodische Rahmen der Industrie- und Forschungsarbeit entstammen der Lean Production Philosophie und den dazugehörigen etablierten Methoden und Standards sowie zeitgemäßen Ansätzen aus der Erforschung komplexer Systeme. Anwendungsfokus der Forschungs- und Beratungsaktivitäten ist die manuelle und automatisierte Montage.


Tätigkeitsfeld
Ein wesentliches Arbeitsfeld des WZL ist die bilaterale Beratung von Industrieunternehmen. Auf den folgenden Seiten finden sich Informationen zum Themenfeld sowie eine Vorstellung ausgewählter Planungsmethoden und Beratungsprojekte.
eine Initiative der